1B in St. Radegund: Gemeinsam Spaß haben, gemeinsam arbeiten

Der Herbst hatte schon vor drei Wochen begonnen – davon war aber am 10. Oktober nichts zu bemerken: Bei traumhaftem Spätsommerwetter fuhr die 1B mit dem Bus nach St. Radegund bei Graz. Nach einem kurzen Zwischenaufenthalt in unserer Unterkunft, der Kinderlandvilla „Richard Zach“, machten wir uns auf den Weg zum Schöcklgipfel – zu Fuß, versteht sich.

Am “21er”-Weg

Nicht alle sind noch das Wandern gewöhnt, das war schon im Vorhinein klar – und so erwiesen sich die eingeplanten drei Stunden für den Aufstieg als gut berechnet. Beim Stubenberghaus gab’s die heiß ersehnte Pause und erfrischende Getränke; dann machten wir uns auf den Weg zum Gipfel. Wer wollte, durfte dann mit dem Hexenexpress fahren – und das waren viele! Auch die Rückfahrt mit der Seilbahn haben viele zum ersten Mal in ihrem Leben unternommen.

Rasante Abfahrt am Hexenexpress

Zurück in der Kinderlandvilla wurden zunächst die Zimmer bezogen, dann machten wir uns ans Kochen – auf dem Speisezettel standen Spaghetti mit Gemüsesauce, Salat und zum Nachtisch Fruchtjoghurt. Wir schnitten gemeinsam Gemüse und Salat, rührten in Töpfen, ließen es uns schmecken, wuschen ab und machten die Küche wieder sauber. Trotzdem blieb noch Zeit fürs Fußball- und Tischtennisspielen und nach dem Essen für ein paar Runden Bingo.

Wir haben gemeinsam gekocht …

 

… in Töpfen gerührt …

 

… und es hat allen geschmeckt!

 

… auch den LehrerInnen!

 

Am nächsten Morgen …

 

.. haben wir alles saubergemacht – es gab ein Lob vom Hausverwalter!

Am nächsten Morgen bereiteten wir wieder gemeinsam das Frühstück vor und putzten danach die Villa wieder blitzsauber – das hat uns ein dickes Lob vom Hausverwalter eingebracht. Ziemlich müde kamen wir dann nach der Rückfahrt wieder in der Schule an – es waren zwei Tage voll Sport, Spaß, Spiel und auch nicht wenig gemeinsamer Arbeit, die unsere Klassengemeinschaft gestärkt haben!

Weitere Fotos:

https://photos.app.goo.gl/NKncWVZa7kbihRmY7

Comments are closed.