Schulsozialarbeit

Covid-19

Liebe Kinder, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Die Schulsozialarbeit ist bis auf Weiteres nicht direkt an der Schule anwesend. Da Gedanken, Sorgen, Ängste oder andere Themen, die Unterstützung benötigen weiterhin eine Herzensangelegenheit für Schulsozialarbeit sind, sind wir weiterhin erreichbar.

Daher sollen/dürfen/können sich Schüler*innen, sowie Erziehungsberechtigte per Telefon, SMS/Signal-Nachricht, e-mail, Instagram oder Facebook an die Schulsozialarbeit wenden.

Folgend die Kontaktinformationen:

Christian Marczik

E-Mail: christian.marczik@isop.at

Tel: 0699 146 000 19

Instagram: Christian Schulsozialarbeit

Facebook: Schulsozialarbeit Algersdorf

Erreichbarkeit an Schultagen (am besten per Telefon oder e-mail):

Montag bis Freitag, 9.00 – 16.00

In akuten Notsituationen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Notfallinstitutionen, wie Polizei, Rettung und/oder Feuerwehr, sowie an den Bereitschaftsdienst der Kinder und Jugendhilfe unter der Nummer: 0316 872 30 43

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, bis dahin bleiben Sie/ bleibt G E S U N D! #staysafe

Liebe Grüße,

Christian Marczik

Julia Edlinger

SCHULSOZIALARBEIT

Unser Schulsozialarbeiter Christian Marczik und unsere Schulsozialarbeiterin Julia Edlinger stehen
am Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 8:30 bis 13:00 Uhr und Donnerstag von 9:00 bis 13:30 Uhr zur Verfügung.
Das Büro befindet sich im 3. Stock/rechts.

Teamfoto_Schulsozialarbeit
Christian Marczik

Mo, Fr 8:30 – 13:00 Uhr
Do* 9:00 – 13:30 Uhr
Handy: 0699/14600019

  christian.marczik@isop.at

Julia Edlinger

Mi 8:30 – 13:00
Do* 9:00 – 13:30 Uhr
Handy: 0699/14600037

  julia.edlinger@isop.at

* Donnerstags sind Christian und Julia abwechselnd in der Schule.

INFOMATERIAL

Flyer für Eltern - Download

Flyer für SchülerInnen - Download

Hier finden Sie weitere Infos zur Schulsozialarbeit:

AUFGABEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Kinder und Jugendliche werden im Prozess des Erwachsenwerdens begleitet und unterstützt. Im Vordergrund stehen – nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ – die persönliche Stärkung der jungen Menschen, die Förderung ihrer sozialen und individuellen Kompetenzen sowie eigenverantwortliches Handeln und Selbstwertgefühle aufbauen.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat eine große Priorität. Schulsozialarbeit sieht sich als Bindeglied zwischen den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern und verschiedenen außerschulischen Organisationen, Behörden und Institutionen.

Schulsozialarbeit im „unterrichtlichen“ Bereich

  1. Krisenintervention
  2. Präventionsarbeit
  3. Bei Bedarf Mitarbeit bei Sozialem Lernen
  4. Projektmitarbeit zu Schwerpunktthemen (z.B. Berufsorientierung, Mobbing oder Gesundheit)

Schulsozialarbeit im „außerunterrichtlichen“ Bereich

  1. Beratungsangebot und Sprechzeiten für Schülerinnen und Schülern und Eltern
  2. Sozialpädagogische Gruppenangebote
  3. Teilnahme bei Konferenzen und Austausch mit LehrerInnen

Schulsozialarbeit im „außerschulischen“ Bereich

  1. Elternarbeit
  2. Gezielte Kontaktaufnahme zu außerschulischen sozialen Einrichtungen